Sie befinden sich hier:Startseite»Buchtipp: „Clicker“ für Katzen

Buchtipp: „Clicker“ für Katzen

Mit Federn spielen, kleinen Fellmäusen nachjagen und sich auf knisterndes Papier stürzen – all das sind tolle Beschäftigungen für Wohnungskatzen. Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, wie Samtpfoten-Liebhaber ihre Miezen geistig fit halten können: „Clickertraining“.

Unter diesem Titel hat die Tier-Psychologin Martina Braun ein Buch verfasst, das zeigt, wie Katzenfreunde ihren Tieren etwas beibringen können. Mit der Methode der „klassischen Konditionierung“ und einer Portion Feingefühl für den eigenen Kopf der Katze können eine Reihe Übungen gelernt werden. Sitz, Platz oder durch einen Tunnel laufen sind nur einige Lektionen, die möglich sind. Aber mit Hilfe des „Clickertrainings“ lassen sich auch kleine Probleme lösen.

Zum Beispiel können das Liegen im Transportkorb oder das Benutzen einer Katzenklappe spielerisch geübt werden. Und: „Clickertraining“ kann helfen, neue Artgenossen im Haus zu akzeptieren.

Buchtipp des Monats:
„Clickertraining für Katzen“
von Martina Braun, Cadmos Verlag,
Preis: 10,95 Euro, ISBN 978-3-86127-124-6

Von |6. Januar 2012|Kategorien: Katzen|