Sie befinden sich hier:Startseite»November 2012: Igelkind

November 2012: Igelkind

Dieses kleine Igelchen wurde Anfang November, mit gerade einmal 300g bei uns abgegeben. Dies war auch richtig so!
Da viele Igel Ende August Junge bekommen, schafft es leider immer wieder der ein oder andere nicht mindestens ein Kampfgewicht von 500-700g zu erreichen, dieses benötigen sie allerdings mindestens, um den Winterschlaf zu überstehen.
Deshalb sind solche Igelkinder auf menschliche Hilfe angewiesen.
Ist noch etwas Zeit bis zum ersten Schneefall, reicht es ab und zu sie mit etwas Katzenfutter über mehrere Tage bis Wochen zuzufüttern und anschließend mit einem Laubhaufen auf den kommenden Frost vorzubereiten.
Sind sie allerdings noch sehr klein ist es teilweise nötig, ihnen für den kompletten Winter eine warme Unterkunft und Futter zu bieten.
Ebenso muss Igeln, die bei Schnee hilflos in der Kälte herumlaufen unbedingt geholfen werden! Meistens haben diese sich entweder nicht genügend Fettreserven für ihre Winterruhe angefressen und sind nun auf der Suche nach etwas zu beißen – oder ihre Winterruhestätte wurde zerstört und sie suchen einen neuen Unterschlupf.
Deshalb gilt es bei jedem Igelkontakt zu den späteren Jahreszeiten abzuschätzen, ob er Hilfe benötigt oder nicht.
Auf der Website http://www.pro-igel.de lassen sich viele hilfreiche Infos zu diesem Thema nachlesen.

Von |10. Februar 2013|Kategorien: Patienten des Monats|