Dezember 2012: Mopsdame Luna

Sie befinden sich hier:Startseite»Dezember 2012: Mopsdame Luna

Dezember 2012: Mopsdame Luna

Ein Mops ist nicht einfach nur irgendeine Hunderasse – nein ein Mops ist eine ganz besondere Sache für sich!
So machten sich Herrchen und Frauchen von Luna auch ziemlich große Sorgen, als Ihr kleiner Liebling auf einmal nichts mehr fressen mochte. Denn wenn ein Mops mal nicht mehr fressen mag stimmt definitiv etwas nicht.
So fanden Sie sich bald darauf, mit der gut gelaunten Mopsdame Luna, bei uns ein – zum Tierarzt geht dieser Hund nämlich ganz besonders gern.
Da Luna tatsächlich eine ernst zu nehmende Erkrankung des Magen-Darm-Traktes ausbrütete, musste sie ein paar Tage zur Infusionstherapie bei uns bleiben.
Herrchen und Frauchen waren schon fast etwas gekränkt, als sie ohne sich nach ihnen um zu blicken fröhlich mit uns in die Station mit tapperte. Luna vertraut einfach jedem und fühlt sich überall wohl.
So genoss nicht nur sie ihren „Kuraufenthalt“ bei uns, sondern auch das gesamte Team, welches abwechselnd für die gern angenommenen Streicheleinheiten sorgte.
Luna ist zwar mittlerweile wieder zu Hause, aber ihre Magengeschichte hat sie immer noch nicht ganz hinter sich.

Wir wünschen ihr auf  jeden Fall weiterhin eine gute Genesung, sodass sie spätestens bis zum Weihnachtsbraten ihr Futter wieder voll genießen kann.

Von |15. Februar 2013|Kategorien: Patienten des Monats|