Zahnsteinentfernung

Sie befinden sich hier:Startseite»Zahnsteinentfernung

Zahnsteinentfernung

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie die professionelle Zahnreinigung Ihres Hundes nicht im Hundesalon, sondern in der Tierarztpraxis durchführen lassen sollten?

Es gibt gute Gründe für eine professionelle Zahnreinigung in der Tierarztpraxis. Ein wesentlicher Punkt ist die Narkose, die nur vom Tierarzt durchgeführt werden darf. Für eine gründliche und schonende Zahnreinigung ist es nötig, tief im Maul Hand anzulegen – kein Tier würde dies im wachen Zustand zulassen. Wenn Ihr Hund schläft, kann der Tierarzt in Ruhe den Zahnstatus Ihres Vierbeiners erfassen und das Tier dementsprechend behandeln.

Zum Beispiel kann es nötig sein, ein Röntgenbild anzufertigen, um unter dem Zahnfleisch verborgene Erkrankungen des Zahnhalteapparates zu erkennen und anschließend deren Behandlung durchzuführen. Hierbei wird nicht nur der oberflächlich sichtbare Zahnstein per Ultraschall entfernt, vielmehr werden jeder einzelne Zahn und das umgebende Zahnfleisch untersucht. Mit seinen Instrumenten dringt der Tierarzt tief in die Zahnzwischenräume vor und entfernt auch hier festsitzende Beläge, die langfristig zu Zahnstein führen können. Abschließend poliert der Tierarzt die Zahnoberflächen mit einer speziellen Paste, um die Neubildung von Zahnstein hinauszuzögern. Zahnstein ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern kann gesundheitliche Folgen für den ganzen Körper Ihres Hundes haben. Gefährlich sind Plaque-Bakterien und ihre Gifte, weil sie z.B. Magen-Darm-Erkrankungen oder Herzprobleme verursachen können. Lassen Sie sich am besten in der Tierarztpraxis beraten, wann Ihr Tier eine Zahnreinigung benötigt.

© www.presse-punkt.de

Von |30. März 2014|Kategorien: Aktuelles, Hunde, Katzen, Zahnheilkunde|Tags: , |